Pro Infirmis - Navigation

Donnerstag 08. Juni 2017 09:30Alter: 189 days

Jahres- und Finanzbericht 2016

Pro Infirmis trägt der steigenden Nachfrage nach Beratung, Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung Rechnung und verzeichnet 2016 bei ihren wichtigsten Dienstleistungen (Sozialberatung, Kurzberatungen und Begleitetes Wohnen) wiederum einen Leistungszuwachs. Da die Bundesgelder aus den Leistungsverträgen seit Jahren auf dem Stand von 2010 eingefroren bleiben, ist Pro Infirmis gleichzeitig auf steigende Mittel aus Spenden und Vermächtnissen angewiesen: Mit 41,5 Millionen Franken verdoppelte sich der Ertrag aus Spenden und Vermächtnissen im letzten Jahr denn auch beinahe, da Pro Infirmis in den Genuss einer ausserordentlichen Erbschaft von 22,6 Millionen Franken kam. Dies führt dazu, dass bei einem Betriebsertrag von 124 Millionen Franken ein Ergebnis von 18 Millionen im Plus präsentiert werden kann. Dieses Jahresergebnis ist aber weder mit vorhergehenden noch mit nachfolgenden Jahren vergleichbar. 

Rund die Hälfte der Hilfestellungen von Pro Infirmis betreffen finanzielle Probleme. Dies macht deutlich, dass Behinderung in der Schweiz nach wie vor ein Armutsrisiko darstellt. Deshalb ist Pro Infirmis auch in Zukunft auf grosszügige Zuwendungen angewiesen. Wir engagieren uns für Menschen mit Behinderungen und sensibilisieren die Öffentlichkeit für ihre Bedürfnisse. Eine inklusive Gesellschaft anerkennt die Vielfalt der Menschen als Stärke. Dafür setzt sich Pro Infirmis ein. 


Zusatzinformation

Kantonale Angebote

Sie möchten

Share |
Spendenkonto: 80-22222-8