Pro Infirmis - Navigation

Home » Medien » Kampagne 2014

Die neue Kampagne von Pro Infirmis

Der Schauspieler und die Skulptur auf dem Sofa

Ich bin leer

Immer mehr Menschen fallen aufgrund von psychischen Beeinträchtigungen aus dem Berufsleben und der Gesellschaft. Fast ein Drittel der Dossiers von Pro Infirmis, der grössten Behindertenorganisation der Schweiz, hat mittlerweile psychische Ursachen. Mit einem neuen Film des Regisseurs Alain Gsponer rückt Pro Infirmis in ihrer neuen Kampagne die psychische Behinderung in den Mittelpunkt. Der knapp zweiminütige Film zeigt einen Tag im Leben eines schwer depressiven Mannes, der kaum aus dem Bett kommt, sich in der Toilette einschliesst, um Kontakte zu vermeiden und die Küsse seiner Kinder nicht mehr spürt. Er fühlt sich wie eine leere Hülle.

Zusatzinformation

Kantonale Angebote

Sie möchten

Share |
Spendenkonto: PC 80-22222-8