Pro Infirmis - Navigation

Home » Medien » Kampagne 2016 » Informationen zu Angststörungen

Informationen zu Angststörungen

Rollstuhlfahrer fährt mit Mann auf dem Schoss durch die Stadt

Was sind Angststörungen?

Als Angststörung bezeichnet man eine psychische Erkrankung, bei welcher starke Ängste oder Panikattacken scheinbar grundlos und unangemessen auftreten. Betroffene leiden unter Symptomen wie Herzrasen oder Herzstechen, Zittern, Schwindel, Schweissausbrüchen oder Erstickungsangst.

Formen von Angststörungen

Agoraphobie:

Angst vor weiten Plätzen und Situationen im öffentlichen Raum. Betroffene fürchten sich zudem vor dem Zustand, sich ohne Schutz von vertrauten Personen im öffentlichen Raum zu bewegen.

Panikstörungen:

Wiederholte, plötzliche und nicht durch äussere Umstände ausgelöste Panikattacken.

Generalisierte Angststörung:

Lang anhaltende Angst, die weder von speziellen Situationen noch Objekten ausgelöst wird. Sie kann als ängstlich-sorgenvolle Daueranspannung bezeichnet werden.

Soziale Angststörungen

Angst vor dem Exponiertsein in der Gesellschaft und damit zusammenhängender möglicher abwertender Beurteilung durch andere Menschen.

Spezifische Phobie

Angst vor bestimmten Objekten (Spritzen, Spinnen etc.) oder Situationen (Höhe, Wasser etc.).

Therapie von Angststörungen

Ohne Behandlung verlaufen Angststörungen oft schwankend. Weiter können sie sich zur chronischen Erkrankung entwickeln. Durch eine Therapie lassen sich Ängste in der Regel positiv beeinflussen. Panikattacken, Erwartungsangst oder Vermeidungsverhalten können vermindert oder völlig abgebaut werden. Die Aufklärung über typische Mechanismen von Angststörungen sowie Informationen zum Krankheitsverlauf helfen, die eigene Krankheit zu verstehen. Grundsätzlich werden Angststörungen durch geeignete Verhaltenstherapien behandelt.

Therapie-Angebote für Betroffene und Angehörige

APHS Angst- und Panikhilfe Schweiz
ZADZ Zentrum für Angst- und Depressionsbehandlung Zürich
SGAD Schweizerische Gesellschaft für Angst und Depression

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie Beratung zum Thema Angststörungen?

Treten Sie mit uns in Kontakt!


Zusatzinformation

Kantonale Angebote

Sie möchten

Share |
Spendenkonto: PC 80-22222-8