Pro Infirmis - Navigation

Home » Eurokey - Benutzer
eurokey.ch

Der Eurokey

Idee

Eurokey ist ein in Europa verbreitetes Schliesssystem, das mit einem Universal-Schlüssel geöffnet werden kann. Spezialanlagen im öffentlichen Raum, welche spezifische Raum- und Hygieneanforderungen erfüllen, werden Menschen mit Behinderung zugänglich gemacht. Des Weiteren garantiert der Eurokey den Schutz dieser Anlagen. Der Eurokey wird nur an berechtigte Personen abgegeben (Rollstuhlfahrer, stark Geh- und Sehbehinderte, Stomaträger, Menschen mit chronischem Darm-/Blasenleiden).

Ziel

"So wenige Spezialanlagen wie möglich, so viele wie nötig!"
In erster Linie müssen Bauten, Anlagen und Einrichtungen so gestaltet werden, dass im Rahmen der üblichen Objektnutzung kein Abschliessen erforderlich ist (vgl. Norm SIA 500 "Hindernisfreie Bauten", Anhang G, 2009).

Wo

Eurokey kommt bei Aufzügen, Treppenliften, WC-Anlagen, Garderoben etc. zum Einsatz. Derzeit sind schweizweit über 2'000 Anlagen mit dem Schliesssystem ausgerüstet (Anlagenverzeichnis Schweiz).

Sämtliche Eurokey-Standorte können unterwegs mit der kostenlosen Smartphone-Applikation "eurokey" lokalisiert werden (iPhone, Android). Weiter sind die Eurokey WC-Anlagen in folgenden Applikationen unserer Partner integriert: wc guide, paramap, gps-tracks.

Weitere Eurokey-Anlagen gibt es zurzeit in Deutschland, Österreich und Tschechien (Anlagenverzeichnis weitere Länder).

Ihre Vorteile

  • Schutz der Anlagen vor Missbrauch durch Unbefugte
  • Berücksichtigung Ihrer Bedürfnisse bei der Anlagenerstellung
  • Nutzung der Anlagen unabhängig von betrieblichen Öffnungszeiten
  • Förderung Ihres Rechts auf Autonomie und gleichberechtigte Teilhabe am öffentlichen Leben

 


Hintergrund

Eurokey wurde 1986 in Deutschland erfunden und 1996 von ASKIO (heute AGILE) in der Schweiz eingeführt. Pro Infirmis leitet und koordiniert die Dienstleistung seit Juli 2000.

Share |

Eurokey Spendenkonto: PC 40-623403-1