Pro Infirmis - Navigation

###READSPEAKER###
Montag 04. Dezember 2017 10:09Alter: 9 days

Wettbewerb: Recyclingkunst für Pro Infirmis

Der nationale Kreativwettbewerb für Recyclingkunstwerke geht in die nächste Runde: Auch 2018 laden die IGORA-Genossenschaft und Ferro Recycling wieder alle Hobbykünstler zum Mitmachen ein. Die beiden  Veranstalter spenden für jedes eingereichte Kunstwerk einen Betrag an Pro Infirmis. 

Thema: Der wilde Westen

Aus gesammelten Metallverpackungen können faszinierende Kunstwerke entstehen. Das zeigen die Wettbewerbteilnehmerinnen und –teilnehmer jedes Jahr mit Kreativität und Phantasie. Diesmal heisst das Thema „Wilder Westen“ und inspiriert zur Darstellung von Cowboys, Indianern und weiten Landschaften. Verpackungen, die verwendet werden können, sind zum Beispiel Getränkedosen, Senftuben, Tierfutterschalen, Kaffeekapseln aus Aluminium sowie Konservendosen und weitere Verpackungen aus Stahlblech. Mitmachen können sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene, Einzelpersonen ebenso wie Gruppen und Schulklassen. Einsendeschluss für die Kunstwerke ist der 21. Juni 2018.

An Pro Infirmis spenden

Es gibt noch einen wichtigen Grund beim Kreativwettbewerb mitzumachen: Die beiden Initianten des Wettbewerbs, IGORA-Genossenschaft und Ferro Recycling, spenden pro eingereichtes Kunstwerk einen Geldbetrag an Pro Infirmis. Wer am Wettbewerb teilnimmt, ist also auch ein Spender oder eine Spenderin für einen guten Zweck. 

34 Kunstwerke gewinnen

Eine Jury unter der Leitung von Franco Knie bewertet die eingesandten Arbeiten nach Originalität, Aussagekraft, Gesamtwirkung und Aufwand. Eine Gewinnsumme im Gesamtwert von mehreren Tausend Franken in bar oder in Gold wartet auf die insgesamt 34 Gewinnerinnen und Gewinner der drei Wettbewerbskategorien Kinder, Jugendliche, Erwachsene. 
Quelle: IGORA

Weitere Informationen


Zusatzinformation

Kantonale Angebote

Sie möchten

Share |
Spendenkonto: 80-22222-8