Pro Infirmis - Navigation

###READSPEAKER###
Montag 27. November 2017 08:34Alter: 16 days

Pro Infirmis Graubünden: Giuvaulta-Band gewinnt Kristall 2017

Die Gewinner des Pro Infirmis Kristalls

Mit einem Latino-Song von Manu Chao hat die Giuvaulta-Band die Herzen der Pro Infirmis-Jury erobert. Das Musikvideo setzte sich mit der Botschaft „Genau wia Du“ gegen zahlreiche Mitbewerber durch und gewann den Pro Infirmis Kristall 2017. Mit einer öffentlichen Preisverleihung wurde vor vollen Rängen, umrahmt mit verschiedensten Life-Auftritten, im GKB-Auditorium der Abschluss der Pro Infirmis Kampagne www.musik-unterscheidet-nicht.ch  gefeiert.

Im Januar 2017 rief Pro Infirmis Graubünden die Öffentlichkeit dazu auf, Musikvideos zum Thema „Wir lassen uns nicht behindern“ einzureichen. Das Echo war sehr erfreulich. Insgesamt 26 Musikvideos nahmen am Wettbewerb teil.

Vom 1. September bis Ende Oktober konnte das Publikum auf www.musik-unterscheidet-nicht.ch ihre Stimme für ihren Favoriten abgeben. Die Kampagne fand grosse Beachtung – das zeigte der Run auf die Website. Über 9‘900 Stimmen wurden abgegeben.

Die Jury hatte danach die schwierige Aufgabe die 10 Besten zu bewerten, wobei die Top 3 erkoren und der Publikumssieger gewürdigt wurde. Neben Regierungspräsidentin Barbara Janom Steiner war auch Martin Candinas, Nationalrat und Präsident der Pro Infirmis Graubünden, Mitglied der Jury. „Der Entscheidungsprozess ist für uns nicht einfach gewesen. Letztendlich war die Botschaft „Wir lassen uns nicht behindern“ ausschlaggebend. Die Giuvaulta-Band hat den Slogan kreativ und mit eindrücklicher musikalischer Qualität umgesetzt“, meint  Candinas. Der erste Rang wurde mit 2‘000 Franken, dem Wanderkristall von Pro Infirmis und einer Single-Aufnahme gewürdigt.

Publikumssieg und zweiter Rang ging an die Oberstufe Thusis mit „Life is a game“. Die Klasse der Oberstufe Thusis hat gemeinsam mit ihrem Lehrer Roman Caviezel und dem Protagonist Reto Caviezel ein ausdruckstarkes Musikvideo geschaffen.  Dritter Rang ging an die Einzelinterpretin Sabrina Janigg, die mit ihrer Akkordeon auf ungezwungene Art und Weise Land und Leute zum Mitsingen animiert. Auch der zweite und dritte Rang wurde von der Jury mit Barpreisen dotiert.

Mit neun Life-Auftritten verschiedener Interpreten wurde der erfolgreiche Abschluss des Pro Infirmis Projektes im GKB-Auditorium gefeiert. Die Musik als Mittel für Begegnung und Lebensfreude standen am Anlass im Vordergrund. Verschiedene Stimmen riefen nach einer Wiederholung der Kampagne. Dies mit der Überzeugung „Wir lassen uns nicht behindern“.


Zusatzinformation

Kantonale Angebote

Sie möchten

Share |
Spendenkonto: 80-22222-8