Mobilitätsparcours

Der Mobilitätsparcours vermittelt realistische Eindrücke von Benachteiligungen, die für behinderte Menschen Alltag sind. 

weiterlesen

Kontakt

Pro Infirmis Graubünden

Engadinstrasse 2
7000 Chur

058 775 17 17

Hindernisse erfahren

Menschen mit einer Behinderung treffen im Alltag oft auf bauliche Hindernisse, die kaum oder gar nicht zu überwinden sind. Der Weg zur Post, zum Einkaufen oder ins Kino hört dort auf, wo die Eingangstüre zu schwer, die Treppenstufen zu hoch oder die Rampe zu steil ist! Angeregt durch Situationen aus dem Alltag ist der Mobilitätsparcours von Pro Infirmis Graubünden entstanden.


Wie fühlt es sich an, sich frei bewegen zu können ohne Hindernisse oder wie ist es, sich nicht frei bewegen zu können, eingeschränkt zu werden in der Mobilität, in der Selbständigkeit wegen Hindernissen?


Mit Rollstuhl und Langstock

Beim Mobilitätsparcours handelt es sich um acht unterschiedliche Hindernisse aus Holz, die beliebig aufgestellt werden können. Ziel ist es, mit Rollstühlen oder mit Hilfsmitteln für Blinde und Sehbehinderte diesen Parcours zu begehen und Erfahrungen zu sammeln, welche Hindernisse Menschen mit einer Behinderung im Alltag antreffen.

Der Parcours steht gegen einen Unkostenbeitrag allen Interessierten zu Verfügung, die Schulstunden, eine Weiterbildung oder eine Veranstaltung rund ums Thema Menschen mit einer Mobilitätsbehinderung durchführen wollen. Der Mobilitätsparcours wird vor Ort angeliefert, auf- und abgebaut.

Fussbereich

nach oben