Pro Infirmis - Navigation

Thursday 01. February 2018 07:57Alter: 23 days

"Ich möchte mich nicht immer entschuldigen müssen"

Christian Lohr

Christian Lohr, Nationalrat und Vize Präsident von Pro Infirmis, ist bei der Eröffnung der Ausstellung "Tu"  in Bellinzona dabei und wird vom Tessiner Fernsehen RSI zu seinem Leben befragt. Als Nationalrat kämpft er  jeden Tag dafür, dass Menschen mit einer Behinderung nicht nur als Kostenfaktor betrachtet werden, sondern,  dass die Würde aller Menschen anerkannt wird. "Ich habe die Nase voll, mich für meine Behinderung entschuldigen zu müssen. Dieses Gefühl, eine Last zu sein, erfahren viele Menschen mit einer Behinderung", so Christian Lohr gegenüber dem Reporter. Im Studio ist ebenfalls Danilo Forini, Leiter der kantonalen Geschäftsstelle Pro Infirmis Tessin und Moesano und sagt unter anderem, dass das Castelgrande in Bellinzona für Menschen mit Behinderung zugänglicher sein sollte. 

Die Expo „Tu“ wird zum ersten Mal im Castelgrande durchgeführt und dauert noch bis am 24. Juni 2018. Die Ausstellung widmet sich dem Thema „Anderssein“. 


Zusatzinformation

Kantonale Angebote

Sie möchten

Share |
Spendenkonto: 80-22222-8