Unterstützen Sie Pro Infirmis: Schlüssel zum Glück

Ihre «Schlüssel zum Glück»-Spende

Ihr Spendenbetrag
CHF
Der Mindestbetrag für eine Spende ist: CHF
Der Mindestbetrag für eine Spende ist: CHF
Der Mindestbetrag für eine Spende ist: CHF 300
Bitte rufen Sie uns an für eine Spende über diesen Betrag: 044 388 26 88

Der Schlüssel zum Glück liegt in Ihrer Hand!

100 junge Menschen sollen in den nächsten drei Jahren den Schritt in eine eigene Wohnung schaffen. Dazu brauchen wir engagierte Menschen wie Sie: Legen Sie einer jungen Frau, einem jungen Mann den Schlüssel zum Glück in die Hand.

Das Problem: Jedes Kind wird eines Tages flügge und will selbständig werden. Auch wenn es mit Einschränkungen lebt. Unser Betreuungssystem in der Schweiz ist jedoch nicht darauf ausgerichtet, ihnen dabei zu helfen. Viele junge Frauen und Männer mit Behinderungen wohnen deshalb bei ihren Eltern oder in einem Heim. Viel zu oft bleibt ihnen die eigene Wohnung verwehrt – aus Angst, dass die Betreuung zu aufwändig ist.

Die Lösung: In Wohnschulen und Kursen von Pro Infirmis lernen junge Menschen mit Behinderungen, ihren Alltag selbständig zu bewältigen. Sie erhalten Hilfe bei der Suche nach einer Wohnung. Ein Begleiter oder eine Begleiterin besucht sie regelmässig für ein, zwei Stunden zuhause, um genau dort zu helfen, wo Hilfe nötig ist.

Dank Ihrer Unterstützung wollen wir in 3 Jahren den grossen Wunsch nach Selbständigkeit für 100 junge Frauen und Männer erfüllen. Werden Sie zu einer Türöffnerin, zu einem Türöffner für diese jungen Menschen. Ermöglichen Sie ihnen den Schritt in ein eigenes Zuhause und ein selbstbestimmtes Leben.

Machen Sie jetzt mit



Was Ihre Spende bewirkt

Mit 300 Franken im Jahr kann eine Fachperson eine junge Frau oder einen jungen Mann 12 Monate lang begleiten. Dies ist der Betrag, der noch fehlt, damit wir über die drei Jahre des Projekts 100 junge Menschen erreichen können. Ihr Engagement erlaubt uns zu zeigen, dass diese selbständige Wohnform auch für Menschen mit Behinderungen möglich ist.

Ihre Spende schenkt einer betroffenen Person:

  • Unterstützung, eine eigene Wohnung zu finden
  • Hilfe bei einem Wochenplan für den Haushalt
  • Coaching für individuelle Anliegen
  • ein offenes Ohr bei Sorgen und Problemen

Was Sie von «Schlüssel zum Glück» erwarten können:

  • Ihr Beitrag wird für die Unterstützung junger Menschen mit Behinderungen auf dem Schritt in ihre eigene Wohnung eingesetzt.
  • Sie erhalten mindestens einen Bericht pro Jahr, der aufzeigt, was Ihr Beitrag bewirkt hat.
  • Ihr Engagement endet automatisch nach drei Jahren.
  • Sie können Ihren Projektbeitrag jederzeit anpassen oder beenden.

 

Dienstleistungsangebot für Klientinnen und Klienten

Wenn Sie sich als Klientin oder Klient für die Dienstleistung Begleitetes Wohnen interessieren klicken Sie hier.

Post sortieren, Termine planen, Geld einteilen – Lidija unterstützt Lucky dort, wo er Hilfe braucht.
Post sortieren, Termine planen, Geld einteilen – Lidija unterstützt Lucky dort, wo er Hilfe braucht.
Kochen macht Lucky Spass, besonders wenn er sein Lieblingsessen zubereitet.
Kochen macht Lucky Spass, besonders wenn er sein Lieblingsessen zubereitet.
Der Wochenplan hilft Lucky, an den Waschtag zu denken.
Der Wochenplan hilft Lucky, an den Waschtag zu denken.
«Aus meinem Bett sehe ich direkt in den Himmel!», sagt Lucky glücklich.
«Aus meinem Bett sehe ich direkt in den Himmel!», sagt Lucky glücklich.

In der Wohnschule von Pro Infirmis hat Lucky K. gelernt, allein zu wohnen. Vieles kann er selbständig erledigen. Unterstützung braucht er, um sich zu organisieren. Gemeinsam mit Lidija, seiner Begleiterin, übt er insbesondere den Umgang mit Geld.

«Schritt für Schritt», das ist Luckys Devise. Der junge Mann hat eine kognitive Beeinträchtigung. Er braucht mehr Zeit und Unterstützung, um zu lernen und seinen Alltag zu planen. Als Kind hat er zum Teil im Heim gelebt. «Es war mein grösster Wunsch, eine eigene Wohnung zu haben», sagt der heute 32-Jährige, und sein ansteckendes Lachen erhellt den Raum.

Im eigenen Reich

Das hat er inzwischen geschafft. Praktische Sachen wie Putzen und Einkaufen hat er in der Wohnschule von Pro Infirmis gelernt. Auch bei der Wohnungssuche hat er Hilfe benötigt. Nun gilt es, sich im Alltag zurechtzufinden. Jeden Tag steht Lucky früh auf und fährt zur Arbeit in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Die Abende geniesst er in seinem eigenen Reich.

Bei ihm daheim ist es blitzblank sauber. Seine Dachwohnung hat er schlicht, aber freundlich eingerichtet: zwei Sessel, die er mit Lidija montiert hat, ein Bett, ein Pult, ein Schrank.

Genau die Hilfe, die er braucht

Lucky braucht regelmässig Unterstützung. Immer dienstags hilft ihm Lidija mit der Post, den Terminen und dem Umgang mit Geld. Das zu erledigen, ist für ihn allein schwierig. Gemeinsam stellen sie einen Wochenplan auf: Putzen, Waschen, Einkaufen, Kochen. Lidija hilft Lucky, wo er Hilfe braucht. Und immer haben die beiden viel zu lachen. Als Gesprächspartnerin ist sie eine sehr wichtige Bezugsperson.

«Bei meinen Besuchen sehe ich, wie gut es ihm gelingt. Aber auch, was liegen bleibt und wo er noch Hilfe braucht.» erzählt Lidija. 

Mit Lidijas Hilfe ist Luckys Traum von einer eigenen Wohnung Wirklichkeit geworden: ein Ort, wo er sich wohlfühlt und so selbständig wie möglich leben kann.

Machen auch Sie jetzt mit


„Lucky ist sehr motiviert, selbständig zu leben"

Lidija K.
Begleiterin von Lucky

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da

Andreas Wiederkehr
Projekt-Verantwortlicher «Schlüssel zum Glück»

058 775 26 52

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Haben Sie Fragen?

Rosita Carrasco

Rosita Carrasco
Spenden Service

058 775 26 88

Montag bis Freitag
9.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr

Ja, ich möchte helfen!

Mit Ihrer Spende für Pro Infirmis tragen Sie dazu bei, dass Menschen mit Behinderung in  allen Bereichen des Lebens teilhaben können, Beratung erhalten oder Angehörige entlastet werden können.

Fussbereich

nach oben