Zurück

Mehr Rechte für pflegende Angehörige

Die Zahl der betreuenden und pflegenden Angehörigen wird in der Schweiz auf 1,9 Millionen geschätzt. Viele von ihnen erfüllen ihre anspruchsvolle Aufgabe zusätzlich zu ihrer Berufstätigkeit. Ihre Situation soll in Zukunft verbessert werden. 

Pro Infirmis ist der neu gegründeten Interessengemeinschaft (IG) für betreuende und pflegende Angehörige beigetreten.

Mit dieser Interessengemeinschaft setzen sich Pro Infirmis, das Schweizerische Rote Kreuz, die Krebsliga Schweiz, Pro Senectute und Travail Suisse auf nationaler Ebene für die Anliegen von betreuenden und pflegenden Angehörigen ein. 

Der Bundesrat hat einen Gesetzesentwurf angekündigt, der unter anderem die Vereinbarkeit von Pflege und Berufstätigkeit verbessern soll. Die Vernehmlassung läuft bis 19. Oktober 2018 und die neu gegründete Interessengemeinschaft wird dazu Stellung nehmen.

Fussbereich

nach oben