Zurück

Sozialberatung wirkt!

Wirkungsmessung in der Sozialberatung von Pro Infirmis

„Welche Wirkung erzielen wir mit unseren Angeboten bei den Menschen, die sich an uns wenden?“ – Diese Frage müssen Nonprofit-Organisationen je länger je besser beantworten können. Während man früher vor allem Leistungszahlen und Qualitätsaspekte im Fokus hatte, interessiert man sich heute zunehmend für die Wirkung von gemeinnützigen Organisationen. Auch Pro Infirmis möchte wissen, welche Wirkung ihre Kerndienstleistung – die Sozialberatung – bei den ratsuchenden Menschen erzielt. 

weiterlesen

Kontakt

Pro Infirmis Hauptsitz
Eleonora Quadri
Qualitätsverantwortliche

Feldeggstrasse 71
8032 Zürich

058 775 20 00

Was die Sozialberatung im Leben bewirkt, wissen die Klienten und Klientinnen und die Sozialarbeitenden von Pro Infirmis am besten. Täglich erhalten die Sozialarbeitenden in den Beratungsgesprächen wertvolles Feedback, wie zum Beispiel:

„Durch die Beratung von Pro Infirmis konnten wir die Probleme mit der Sozialversicherung lösen. Sie hat mir auch meine Rechte als Patientin erklärt!“

„Beim Ausfüllen von Unterlagen in sozialen Bereichen ist es sehr hilfreich eine kompetente Person an seiner Seite zu wissen. Ohne die Beratung wäre wohl so einiges schief gelaufen...“

Pro Infirmis möchte aber genauer wissen, welche Wirkung die Sozialberatung bei den Klienten und Klientinnen erzeugt und hat deshalb eine Wirkungsmessung durchgeführt.


Vorgehen

Mitarbeitende von Pro Infirmis entwickelten einen Fragebogen für die Wirkungsmessung. Sie folgten dabei dem Leitfaden „Wirkungsmessung für NPO“ der Stiftung Zewo. Der Fragebogen lag auf Deutsch, Italienisch, Französisch und in Leichter Sprache vor und wurde während drei Monaten an 1383 Klientinnen und Klienten von Pro Infirmis ausgehändigt. 696 Personen beantworteten die Umfrage. Die Daten wurden durch die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW ausgewertet. 


Ergebnisse

Die Sozialberatung von Pro Infirmis wird von den befragten Personen positiv bewertet. Sie fühlen sich in der Beratung mit ihren Problemen ernst genommen, sind an der Erarbeitung von Lösungswegen unmittelbar beteiligt und erachten ihre Ziele meistens als erreicht. Dabei wirkt sich die Beratung nicht nur positiv auf die Lösung aktueller Probleme aus. Vielmehr erzielt die Sozialberatung auch eine längerfristige Wirkung, da sie die Ressourcen der Klientinnen und Klienten stärkt. Die Beratung entlastet die Klienten und Klientinnen und nimmt Druck aus problematischen Situationen. Durch diese Entlastung erlangen die Klienten und Klientinnen wieder mehr Zuversicht und Selbstvertrauen und stärken ihre Fähigkeit, selber zur Lösung schwieriger Lebenssituationen beizutragen. Die befragten Personen gaben in der Umfrage an, dass sich die Wirkungsmessung vor allem positiv auf ihre Sozialversicherungen und Finanzen ausgewirkt hat, gefolgt von administrativen Aufgaben, der Gesundheit und den Zukunftsperspektiven.


Fazit

Die Befragung bestätigt, dass die Sozialberatung von Pro Infirmis ihre Ziele erreicht. Sie gibt aber auch Hinweise zu Verbesserungsmöglichkeiten. Pro Infirmis nutzt als lernende Organisation die Ergebnisse der Wirkungsmessung, um sich weiter zu entwickeln.


Fussbereich

Zurück
nach oben