Unser Ziel heisst Inklusion

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderung am politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben gleichberechtigt teilhaben können. Inklusion ist eine Aufgabe für uns alle.

weiterlesen

Pro Infirmis engagiert sich aktiv in politischen Fragen zum Thema Behinderung. Wir beziehen konsequent Stellung zugunsten von Menschen mit Behinderung und vertreten deren Interessen. Ausserdem fordern und fördern wir die Mitarbeit von Menschen mit Behinderung in der Politik. Im politischen Dachverband Inclusion Handicap arbeitet Pro Infirmis im Vorstand mit und leistet Grundlagenarbeit.

Pro Infirmis engagiert sich auch aktiv für die Umsetzung der UNO-Behindertenrechtskonvention (UNO-BRK) ein. Wir fordern zudem die Ratifikation des Zusatzprotokolls zur UNO-BRK.

Aktuelle Themen:

  • Nationale kohärente Behindertenpolitik
  • Behindertengleichstellungsgesetz
  • Reform der Invalidenversicherung
  • Reform der Ergänzungsleistungen
  • Sozialhilfe
  • Kantonale Konzepte und Gesetze mit Bezug zu Behinderung
  • Schutz eines menschenwürdigen Lebens mit Behinderung

Politische Stellungnahmen:

  • Vernehmlassung: Änderung der Verordnung über die Invalidenversicherung (IVV) / Invaliditätsbemessung für teilzeiterwerbstätige Versicherte (gemischte Methode). Revision des Bundesgesetzes über den allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG)
  • Vernehmlassung „Änderung der Verordnung über die Festlegung und die Anpassung von Tarifstrukturen in der Krankenversicherung"
  • Stellungnahme zur Weiterentwicklung der IV und zur Reform der Ergänzungsleistungen

Studien

Wissenschaftliche Studien tragen dazu bei, die Situation von Menschen mit Behinderung besser zu verstehen sowie Politik und Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Dies mit dem Ziel, eine inklusive Gesellschaft zu verwirklichen. 

Studien


Fussbereich

nach oben