Entlastungsdienst

Unser Entlastungsdienst ermöglicht betreuenden Angehörigen die notwendigen Verschnaufpausen. 

weiterlesen

Kontakt

Pro Infirmis Thurgau-Schaffhausen
Entlastungsdienst

Marktstrasse 8
8501 Frauenfeld

Tel. 058 775 22 44

Zeit für Sie!

Sie betreuen regelmässig einen Menschen mit einer Behinderung oder einer chronischen Krankheit. Für diese Aufgabe benötigen Sie Zeit und Energie. Möchten Sie auch einmal etwas Zeit für sich selbst haben? Einmal in Ruhe einkaufen gehen? Oder unbeschwert Freunde treffen? Oder einfach einmal durchatmen und neue Energie schöpfen? Der Pro Infirmis Entlastungsdienst hilft Ihnen dabei. 


Unser Angebot

Der Pro Infirmis Entlastungsdienst sorgt für eine verantwortungsvolle und individuelle Betreuung und Förderung von behinderten oder chronisch kranken Menschen im Kindes-, Erwachsenen- oder AHV-Alter. Die Einsätze erfolgen regelmässig, zum Beispiel wöchentlich, und dauern jeweils drei bis vier Stunden oder länger. Sie werden möglichst immer von denselben Mitarbeitenden geleistet.
Betreuung und Unterstützung bedeutet je nach Situation Aufsicht, Hilfe beim Essen, Freizeitgestaltung, Hausaufgabenhilfe oder eine Wegbegleitung. Wir bieten auch eine 1:1-Betreuung in einer Spielgruppe oder Kindertagesstätte an. Haushaltstätigkeiten und pflegerische Verrichtungen werden keine übernommen. Nach Möglichkeit werden Geschwister mitbetreut. Die Details werden mit der Familie vereinbart.


Die Mitarbeitenden im Entlastungsdienst

  • sind Menschen mit Lebenserfahrung.
  • haben Freude am Kontakt mit beeinträchtigten Menschen.
  • wurden von Pro Infirmis für diese Aufgabe geschult.
  • stehen unter Schweigepflicht.

Kosten

Die Einsätze sind kostenpflichtig. Die Finanzierung kann durch Beiträge von Dritten geleistet werden, zum Beispiel:

  • Hilflosenentschädigung der IV
  • Intensivpflegezuschlag der IV
  • Beiträge der Wohngemeinde aufgrund der Spitexvereinbarung (nur im Kanton TG möglich)
  • Abrechnung von Krankheitskosten über die Ergänzungsleistungen (nur im Kanton TG möglich)

Reicht das Budget nicht aus, kann Pro Infirmis zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten erschliessen.
 

Fussbereich

nach oben